EcoUp – Einführung eines nachhaltigen Pfandsystems für Coffee to Go in der Stadt Marburg
Initiiert von Studierenden

Teilnehmende

Initiativen

Universität

FB 02 - WIWI - Herr Prof. Dr. Michael Stephan, FB 04 - Psychologie - Frau Prof. Dr. Kathleen Otto, FB 12 - Mathematik & Informatik - Frau Prof. Dr. Gabriele Taentzer, FB 19 - Geographie - Frau Prof. Dr. Simone Strambach.

Status

(Geplanter) Projektstart

Wintersemester 19/20

Projektdetails

Zielsetzung
Nachhaltigkeit in der Region zu implementieren | Eine Plattform für die Gastronomiebranche für Nachhaltigkeit für Coffee to Go Becher zu schaffen (App und Web) | Weitere Möglichkeiten zur Sensibilisierung der Endkonsumenten zu identifizieren, validieren und einführen, für ein nachhaltigeres Denken in der Region | Neue nachhaltige Ideen identifizieren und evaluieren
Projektbeschreibung
Das Projekt setzt sich mit der Region und seinen Strukturen in z.B. Gastronomiebetrieben, Endkonsumenten, den organischen Aufbau von nachhaltigen Sturkturen, etc. auseinander. Hierfür werden Designs, Konzepte, Implementierungen und in Betriebnahme sowie Wartung einer passenden und nachhaltigen Infrastruktur entworfen und durchgeführt. Hierbei liegt der Fokus, der interdisziplinären Arbeitsgruppe aus Student:innen, auf dem Nachhaltigkeitsgedanken, um einen positiven Einfluss auf Marburg und den Landkreis zu erzielen. Der aktuelle Fokus ist ein nachhaltiges Pfandsystem für Coffee to Go Becher einzuführen unter der Berücksichtigung verschiedener wissenschaftlicher Disziplinen.
Teilnahmebedingungen
Um als Student:in an dem Projekt teilnehmen zu können müssen Sie an dem Projektseminar "Projekt zur nachhaltigen Entwicklung - Kreativität und Innovation im regionalen Ökosystem – Erkunden, Vernetzen, Erproben" teilnehmen. Die ETCS Punkte richten sich nach Ihrem Lehrstuhl.
Dokumente

Nimm Kontakt mit dem Projekt auf

Projekt Ansprechpartner:in

Janek Riedel

Kontakt:

6 + 3 =

Collectively For Future